Druckvorschau

Startseite

 

Stand: 20.01.2016 (Paket M, PI: 6, QI: 11) Ina Koslowski
Name: Ina Koslowski
Abschluss (FH/Uni): Dipl. Ergotherapeutin
Fon: 0162 7309231
Fax:
Web: www.ikoslowski.de
Praxis: Praxis für Paar- & Sexualtherapie
Zusatz:
Straße: Kavalierstr. 4
Ort: D-13187 Berlin
Bundesland: Berlin
Beratung und Therapie:
Heilerlaubnis oder Approbation: HPG Psychotherapie
 
Abschlüsse und Zertifikate: Systemtherapeutin (SG / DGSF)
Systemische Paartherapeutin (hsi Heidelberg)
Systemische Sexualtherapeutin (isi berlin)
HP Psychotherapie
Emotionsfokussierte Therapie und Paartherapie i.A.
Dipl. Ergotherapeutin
 
Verfahren und Methoden: Systemische Therapie
Systemische Paar- & Sexualtherapie
Syndiastische Sexualtherapie
Emotionsfokussierte Therapie / Paartherapie
 
Problembereiche und Zielgruppen: - Persönliche, partnerschaftliche und familiäre Fragestellungen
- Bewältigung einer Krise
- gesunde Beendigung von Beziehungen im Sinne einer Trennungsbegleitung
- Behandlung von Störungen des sexuellen Erlebens & Verhaltens des Mannes und der Frau mit dem Fokus auf partnerschaftliche und/oder sexuelle Beziehungszufriedenheit und Kommunikation
 
Person und Praxis:
 
Paarberatung /-therapie:

Paargespräche können dann hilfreich sein, wenn die Beziehung in eine Krise geraten ist, aus der das Paar selbst nur mit Mühe oder gar nicht herausfinden kann. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn sich Gespräche ohne zufriedenstellendes Ergebnis fortlaufend im Kreis drehen, die geliebte Person zunehmend verstummt oder sich abkehrt, Konflikte selbst nach geraumer Zeit weiterbestehen oder sich ausweiten, das Vertrauen verloren gegangen ist und in der Folge eine Flucht in Außenkontakte zunehmend in Betracht gezogen wird. Aber auch bevor Konflikte entstehen und unkontrolliert wachsen können, kann es sinnvoll sein, die bestehende Beziehungsgestaltung und –kommunikation zu stabilisieren um die bestehende Beziehungsqualität bei eventuell auftretenden, zukünftigen Erschütterungen aufrechterhalten zu können.
Alle Themen, die Sie als Paar beschäftigen und betreffen sind willkommen, wobei das Ergebnis der Gespräche zunächst offen ist.


Sexualberatung/-therapie:

Sexualität betrifft und berührt den Menschen auf allen Ebenen, d.h. in seiner Körperlichkeit, in seiner psychischen Verfassung und in seinem sozialen Kontext. Die Sexualität umfasst mehrere Dimensionen und ist in ihrem Spektrum äußerst vielseitig. Aber nicht nur das, auch innerhalb eines Menschen kann es die unterschiedlichsten Seiten geben, die die eigene Sexualität ausmachen. Was alle Menschen jedoch eint ist ein existenzielle Grundbedürfnis nach Nähe, Geborgenheit und Zuwendung sowie nach erfahrener Akzeptanz und Zugehörigkeit. Intimität und Sexualität werden dabei als die Bereiche betrachtet in denen die Erfüllung der Grundbedürfnisse am intensivsten erfahren werden kann.

Die Sexualtherapie auf diesem Hintergrund rückt zunehmend ab von Symptomen und gestörten Sexualfunktionen und richtet sich aus auf Beziehungszufriedenheit und –qualität. Die Zentrierung auf das Paar und deren verbale und nonverbale Kommunikation wird demnach erst durch die Anwesenheit und Beteiligung beider Partner ermöglicht. Das Setting eines Einzelgesprächs wirkt demnach hier begrenzend und bietet sich an für Personen (noch) ohne Partnerschaft.